Kein stilles Buch – „Straumēni“ von Edvarts Virza

Mit Straumēni von Edvarts Virza veröffentlicht der Guggolz Verlag Berthold Forssmans deutsche Übersetzung eines lettischen Klassikers aus dem Jahr 1933, der den Alltag auf einem ländlichen Gutshof im Verlauf eines Jahres nachzeichnet. Wer sich auf die Ruhe des vormodernen Landlebens einlässt, den erwarten nicht nur leise Töne.  von Christiane Schäfer Den Inhalt von Edvarts Virzas ‚Prosapoem‘…

Ein Lebensalphabet in Miniaturen: “Mein Alphabet” von Ilma Rakusa

Ehrlich, gefühlvoll, konkret, gebildet, kurzweilig, tiefgehend – so vielseitig und facettenreich ließe sich Ilma Rakusas „Mein Alphabet“ (Literaturverlag Droschl) beschreiben. In ihrem Band führt sie unter jedem Buchstaben des Alphabets Begriffe auf, die ihr Leben ausgemacht haben oder stets ausmachen – beginnend mit A wie „anders“, über L wie „Licht“ und O wie „Osten“ bis…

Literarische Weihnachtstipps

Die Feiertage rücken näher und auch in diesem Jahr möchten wir euch ein paar Tipps für Kurzentschlossene präsentieren. Los geht es! „Budapest verstehen zu wollen, ist ein lebenslanger Prozess angesichts einer faszinierenden, geradezu wilden Fülle an Merkwürdigkeiten im doppelten Sinn.“ Nachdem ich 2014 ein halbes Jahr als Erasmusstudentin in Budapest lebte, mache ich einen großen…

Ein Leben voller Hoffnung: “Rote Kreuze” von Sasha Filipenko

„Es gibt zahlreiche Beispiele von Menschen, die sich im Namen einer höheren Macht aufopfern, eines höheren Ideals, eines höheren Guts. […] Insofern ist die Fähigkeit eines Menschen, ein Kreuz zu tragen, nichts anderes als der Ausdruck seiner inneren Kraft.“ „Rote Kreuze“ ist das literarische Debüt des belarussischen Autors Sasha Filipenko und der erste von insgesamt…

Willkommen in der homophoben Hölle!

Welcome to Chechnya (USA, 2020) dokumentiert die systematische und brutale Verfolgung von LGBTQI+ in Tschetschenien. Regisseur David France legt einen oppulenten Dokumentarfilm vor, der phasenweise wie ein Action-Thriller daherkommt. Wird das dem Thema gerecht?  von Friedemann Schwenzer Seit 2017 werden in Tschetschenien LGBTQI+ systematisch verfolgt, gefoltert und umgebracht. Ramsam Kadyrow regiert mit grausamer Hand und…

„My Work Is My Personal Theatre“: Katerina Belkina

„Ich bin eine Schauspielerin, die nicht von sich selbst erzählt, sondern ihren Körper und den Moment der Verwandlung nutzt, um dem Publikum eine bestimmte universelle Vorstellung vom Menschen zu vermitteln. In meiner Arbeit kommen zwei Eigenschaften zusammen — ich bin sowohl bildende Künstlerin als auch Schauspielerin. Das größte Rätsel für mich ist es herauszufinden, wer…

Ernste Kurzgeschichten: “Alle Gesichter des Todes” von Petre M. Andreevski

Der Guggolz Verlag steht für hochwertige Literatur in liebevoller Gestaltung – und für viele literarische (Wieder-) Entdeckungen aus ganz Europa. Schon mehrmals haben wir euch den Verlag mit seinen Neuerscheinungen vorgestellt und empfohlen. Nun geht es mit “Alle Gesichter des Todes” in die “zweite Runde” für den 2016 verstorbenen mazedonischen Schriftsteller Petre M. Andreevski, der…

„Tina hat Mut. Ein Bilderbuch aus Georgien“ von Tatia Nadareischwili

Tatia Nadareischwili ist für das deutschsprachige Publikum bereits durch Ihren Vorgängertitel „Schlaf gut“ bekannt geworden, der 2017 zweisprachig (in georgischer und deutscher Sprache) kurz vor dem Gastlandauftritt Georgiens auf der Frankfurter Buchmesse erschienen ist. Wir haben das wunderbare Debüt bei uns ebenfalls vorgestellt – hier geht es zum Text. Nun hat die junge georgische Illustratorin…

Der Völkermord an den Armeniern: Ein Zeitzeugenbericht von Arshaluys Mardigian

Als ich 2018 im Rahmen einer Gruppenreise nach Armenien kam, erwarteten mich 10 Tage mit einem vollen Programm. Mein Wissen zu dem kleinen Land im Kaukasus war begrenzt und wenige Stichwörter fielen mir im Vorfeld dazu ein, doch schnell verwandelte sich das wenige in meinem Kopf in eindrucksvolle Bilder der armenischen Landschaft, Geschichte und Kultur….

Lesetipps: dreimal Sachbuch

Sicher strebt es vielen in der aktuellen Zeit nach heiteren Lektüren, die Ablenkung versprechen, dennoch möchten wir euch im folgenden Beitrag kompakt drei Sachbücher vorstellen und empfehlen. von Annika Grützner Bogdan Musial: “Mengeles Koffer – Eine Spurensuche” (Osburg Verlag)Es soll die historische Entdeckung des neuen Jahrtausends werden: Über Bekannte erhält der deutsch-polnische Historiker und Autor…