Kulinarische Tipps: Die polnische und die böhmische Küche

Jedes Land besitzt seine kulinarischen Spezialitäten und Eigenarten. Zum Stöbern und Nachkochen laden zwei aktuelle Kochbücher aus dem Braumüller Verlag und dem Leopold Stocker Verlag ein. In ihnen werden die Besonderheiten der polnischen und der Prager Küche erklärt und verbildlicht. Und jetzt ab in die Küche! 🙂

81EGL7RWPqL“Die polnische Küche – Traditionelle Gerichte neu zubereitet” (Leopold Stocker Verlag), ist ein schmales, aber umso bereicherndes Kochbuch zur Kulinarik unserer Nachbarn. Bereits in der Einleitung wird klar: Die Rezepte sind das Ergebnis Jahrhunderte langer Beziehungen zwischen Polen und seinen Nachbarn. So finden wir hier neben regionalen Besonderheiten auch viele Zutaten und Gerichte, die beispielsweise der deutschen Küche nicht ganz unähnlich sind. Bevor die Rezepte zum Nachkochen in verschiedenen Kategorien vorgestellt werden, schreibt die Autorin Sylwia Erdmanska-Kolanczyk über die typischen Gerichte ihrer Heimat, besondere Fest- und Feiertage und ihre kulinarischen Traditionen. Anschließend dürfen wir uns zwischen Gerichten wie Kartoffelkuchen mit Speck, der Salzgurkensuppe oder den polnischen Krapfen verlieren und hungrig werden. Wirklich toll sind dabei die vielen, teilweise detaillierten Fotos, die sofort Lust auf mehr machen. Zu vielen Gerichten gibt es außerdem individuelle Tipps zur Verfeinerung oder Deko.

20200806_092348

1600xEtwas historischer wird es mit Hana Rigos “Prager Küche – Kulinarische Spaziergänge” aus dem Braumüller Verlag. In dem Buch werden natürlich auch die klassischen böhmischen Rezepte präsentiert, gleichzeitig befasst sich die Autorin mit kleinen Exkursen zur Verbindung von tschechischem Essen und historischer Personen bzw. Begebenheiten (beispielsweise darüber, was Mozart während seiner Besuche in Prager Gaststätten am liebsten aß oder wo Jan Neruda am liebsten einkehrte), Ausflügen in die böhmische Bierkultur oder Festen zu Ehren der böhmischen Küche. Auch bekannte Kneipen und Restaurants werden inkl. ihrer Legenden und Hauptspeisen vorgestellt. So wird Rigos “Prager Küche” zu einer spannenden Geschichtsstunde, die man sozusagen erschmecken kann.

20200806_092424

von Annika Grützner

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.